Was und für wen ist der Hilfsmittelpool?

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu verschiedenen Hilfsmittelpools an den Hochschulen in Sachsen. Grundlegende Informationen zu technischen Hilfsmitteln und Assistenzen finden Sie auf der Seite der Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS).

Ein Hilfsmittelpool verfügt über Hilfsmittel und Geräte, die von Hochschulangehörigen ausgeliehen werden können. Vorrangig werden die Hilfsmittel Studierenden mit Beinträchtigungen oder chronischen Erkrankungen zur Verfügung gestellt. Das Angebot richtet sich meist aber auch an die Gesamtheit der Student*innen sowie an Dozent*innen, um Lehrangebote barrierefrei gestalten zu können.


Hilfsmittelpools der Hochschulen in Sachsen

Universität Leipzig

Ansprechperson: Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig (Telefon: 0341 97-30090, Mail: diversitaet@uni-leipzig.de)

Hilfsmittelpool: Informationen zu Arbeitsplätzen für blinde und sehbeeinträchtigte Studierende finden Sie hier.Weitere Informationen finden Sie auch auf dieser Seite.

Technische Universität Dresden

Hilfsmittelpool: Bei der Planung und Durchführung barrierefreier Veranstaltungen unterstützt Sie die Stabsstelle Diversity Management der TU Dresden. Eine Übersicht über die Standorte der Mobilen Schwerhörigentechnik finden Sie hier. Eine Übersichtskarte mit allen (auszuleihenden) Unterstützungsangeboten für Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen wird momentan durch die Stabsstelle Diversity Management entwickelt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Technische Universität Chemnitz

Ansprechperson: Dr.in Daniela Menzel (Tel: 0371 531-34939, Mail: daniela.menzel@verwaltung.tu-chemnitz.de)

Hilfsmittelpool:Professional Whiteboard, mobile und barrierefreie Rednerpulte, mobiles Videokonferenzsystem, Mobile Connect System. Weitere Informationen finden Sie hier.

Technische Universität Bergakademie Freiberg

Ansprechperson: Medienzentrum (Thomas Dietze, Telefon:  03731 393404, Mail: Thomas.Dietze@mz.tu-freiberg.de)

Hilfsmittelpool:Informationen zu Hilfsmitteln für sehbeeinträchtigte und blinde Studierende finden Sie hier. Jeder Hörsaal ist mit einem modernen Mikrofon ausgestattet. Zurzeit wird ein mobiles Sender-/ Empfängersystem an der TU Bergakademie eingeführt. Die mobilen Empfängergeräte sind im Medienzentrum verfügbar.

Hochschule Mittweida

Ansprechperson: Sozialkontaktstelle der Hochschule Mittweida (Telefon: 03727 581382, Mail: sozialkontaktstelle@hs-mitweida.de)

Hilfsmittelpool: u.a. Hörverstärker-Set, mobile Leselampe, ergonomische Tastatur. Weitere Informationen finden Sie hier.

HTW Dresden

Hilfsmittelpool: Bildschirmlesegerät, COBRA-Software, Barrierefreie Webseite, Bewegliche Tische in Hörsälen. Mehr Informationen finden Sie hier.

HTWK Leipzig

Ansprechperson: Christiane Rasch (Telefon: 0341 3076-8655, Mail: christiane.rasch@htwk-leipzig.de)

Hilfsmittelpool: Arbeitsplätze für sehbeeinträchtigte Studentinnen und Studenten in der Bibliothek, Transportables Bildschirmlesegerät. Mehr Informationen finden Sie hier.

Westsächsische Hochschule Zwickau

Ansprechperson: Dezernat Technik/Zentrale Lehrmittelstelle/Michael Stöcker ( Telefon: 0375 536 1136, Mail: michael.stoecker@fh-zwickau.de)

Hilfsmittelpool: Diktiergerät, Mikroportanlagen (spezielle Sender und Empfänger/Kopfhörer), Rechentechnik und speziell unterstützende Software (ClaroRead). Mehr Informationen finden Sie hier.

Berufsakademie Sachsen

Ansprechperson: N.N.

Hilfsmittelpool: Im Aufbau. Weitere Informationen finden Sie hier

Anfragen und Informationen

Falls Sie eines der Hilfsmittel ausleihen möchten, wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Ansprechpartner*innen. Für allgemeine Fragen zu Hilfsmittelpools stehen wir gerne zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail: inklusion(at)chancengleichheit-in-sachsen.de