Inklusionsarbeit an sächsischen Universitäten und Hochschulen

Die Inklusionsarbeit wird an den sächsischen Hochschulen und Universitäten von verschiedenen Akteur*innen geleistet. Hierbei sind die Beauftragten für Studierende mit Beeinträchtigung und chronischer Erkrankung, die Schwerbehindertenvertretungen, die Student*innenräte, die Verwaltungen und Rektorate sowie Stabsstellen und sogenannte Inklusionsverantwortliche zu nennen. Aber auch alle weiteren Mitarbeiter*innen als auch Student*innen können aktiv zum Abbau von Barrieren und zur Sensibilisierung der Hochschulangehörigen beitragen.

Hier finden Sie eine Übersicht der Inklusionsakteur*innen an den sächsischen Universitäten und Hochschulen sowie an der Berufsakademie, welche primär für die Erstellung und Umsetzung der Aktionspläne zuständig sind.

Hier finden Sie eine Übersicht der Inklusionsbeauftragten an den sächsischen Universitäten und Hochschulen sowie an der Berufsakademie.

Die Koordinierungsstelle hat eine Befragung zur Situation der Beauftragten an den sächsischen Hochschulen durchgeführt. Den Bericht dazu finden Sie unter Daten.